BUFUS-Info ist eine Zeitschrift, die sich mit allen Belangen des aquatischen Lebensraumes auseinandersetzt.

 

HOME

 

Impressum:
Für den Inhalt verantwortlich, Verleger und Herausgeber:
Dr. Robert A. Patzner

 

Adresse der Redaktion:
Dr. Robert Patzner
Organismische Biologie
Hellbrunnerstrasse 34
A-5020 Salzburg


Mail: robert.patzner@sbg.ac.at

 

BUFUS-Info ist ein Teil des „Seminar Report“ ISSN 0256-4173, der am Institut für Zoologie an der Universität Salzburg erschienen ist.

Informationen über BUFUS --> mehr


--> zurück zum Inhalt von Nummer 31 (2004)


GewÖk
Porträt der Arbeitsgemeinschaft Gewässer und Ökologie

Daniela Csar, Sonja Fürböck, Stefan Langmaier,
Sandra Schacherl und Alexandra Strasser

Organismische Biologie, Universität Salzburg, Hellbrunnerstr. 34, A-5020 Salzburg


Die GewÖk ist eine Arbeitsgemeinschaft in Salzburg, die 2003 von fünf Mitarbeitern der Arbeitsgruppe Patzner (Organismische Biologie, Universität Salzburg) gegründet wurde: Daniela Csar, Sonja Fürböck, Stefan Langmaier, Sandra schacherl und Alexandra Strasser. Jeder Mitarbeiter hat sich auf unterschiedliche Bereiche spezialisiert, mit dem Ziel, gemeinsam ein umfassendes Portfolio für limnologisch ökologische Beratung und Durchführung anzubieten.

Ein Angebotsschwerpunkt des Kompetenz-Teams sind Gewässergüteanalysen auf der Basis von Makrozoobenthos-Untersuchun-gen.
Ebenso werden Begleituntersuchungen bei gewässerbaulichen Maßnahmen angeboten und können Langzeitstudien erstellt werden, um mögliche Veränderungen von Lebensräumen zu dokumentieren (Bio-monitorring).
Das Team ist in der Lage anerkannte Probeentnahmen für die physikalische, chemische und mikrobiologische Unter-suchung durchzuführen.
Das sind Proben von Wasser aus Brunnen, Quellen, Fließ- und stehenden Gewässern, sowie Probenahme an Badestellen.

Mehr Informationen auf unserer home-page: www.gewoek.at

Derzeit sind Mitarbeiter der GewÖk im Auftrag der Salzburger Landesregierung an der Aufsammlung von Signalkrebspopula-tionen zur Untersuchung auf Krebspest beteiligt.
Auch Voruntersuchungen von Gewässern auf ihre Eignung zum Besatz mit heimi-schen Krebsen und die dazu gehörigen notwendige Bestandsanalysen werden durchgeführt. Ein Ziel ist dabei die Wiederansiedlung von Edelkrebsen und Steinkrebsen in heimische Gewässer.

Als ein besonders wichtiges Ziel sieht das Team die ökologische Aufklärungsarbeit von Schülern: Das Ökosysteme Wald und Gewässer verstehen lernen und pflegen. In Zusammenarbeit mit den Schulen werden vor Ort u.a. Wasserlebewesen gesammelt, benannt, sowie ihre Rolle im Nahrungsnetz und ihre Ansprüche an die Wasserqualität erklärt.

Gerade heute, wo ökologische Fragen mehr denn je diskutiert werden und wo Wasser immer wichtiger wird, glauben wir an den Erfolg und die Notwendigkeit dieser Arbeit.