BUFUS-Info ist eine Zeitschrift, die sich mit allen Belangen des aquatischen Lebensraumes auseinandersetzt.

 

HOME

 

Impressum:
Für den Inhalt verantwortlich, Verleger und Herausgeber:
Dr. Robert A. Patzner

 

Adresse der Redaktion:
Dr. Robert Patzner
Organismische Biologie
Hellbrunnerstrasse 34
A-5020 Salzburg


Mail: robert.patzner@sbg.ac.at

 

BUFUS-Info ist ein Teil des „Seminar Report“ ISSN 0256-4173, der am Institut für Zoologie an der Universität Salzburg erschienen ist.

Informationen über BUFUS
--> mehr

 

Nummer 32 (2004)


Riffbarsche von Dahab (Rotes Meer)
Auf einer Exkursion der Universität Salzburg wurden im Frühjahr 2004 unter anderem die Vertreter der Familie Pomacentridae untersucht. 20 Arten wurden in Dahab, Sinai, beobachtet. 8 davon werden näher beschrieben.

 

Editorial

Der erste Beitrag ist ein Teil eines Exkursions-Berichtes der Universität Salzburg. Sicherlich ein guter Weg, um die Ergebnisse der Studenten
darzustellen.
Mit dem 4. Teil der Serie Großmuscheln sind nun alle Arten Salzburgs vorgestellt.
Immer wieder Fragen zum wissenschftlichen Tauchen. Hier die Antworten.
Der nächste Beitrag behandelt einen bedrohlichen Fisch, der hoffentlich nicht nach Europa kommt.
Zum Abschluss der Beginn einer Serie über das Korallensterben.


Viel Vergnügen beim Lesen!

Robert Patzner

Großmuscheln von Salzburg, Teil 4
Im 4. Teil der Serie wird die Große Teichmuschel Anodonta cygnea vorgestellt. Sie kommt noch relativ häufig in den großen Vorlandseen vor. Gegenüber früheren Jahren hat die Bestandsdichte jedoch stark abgenommen.

 
Wissenschaftliche Spezialbrevets
In Österreich bieten sich verschiedene Möglichkeiten an, um ein Brevet als Forschungstaucher oder Wissenschaftstaucher zu werden. Vom „Amateur-Wissenschaftstaucher“ bis zum „Professional CMAS Scientific Diver“
 

Fremde Fischart bedroht Gewässer
In den USA bedroht der Amur-Schlangenkopf Channa argus die heimischen Ökosysteme. Er erfüllt die wichtigsten Voraus-setzungen für einen Einwanderer, der großen schaden anrich-ten kann. Auch eine Gefahr für Europäische Gewässer?

 

Schleichender Verfall tropischer Riffe I & II
Obwohl die schier unfassbare Fülle dieses Lebensraumes eine Robustheit vortäuscht die unerschütterlich scheint, zeigen Beobachtungen dass die Riffe so wie wir sie bisher kennen einer dramatischen Veränderung unterworfen sind.