BUFUS-Info ist eine Zeitschrift, die sich mit allen Belangen des aquatischen Lebensraumes auseinandersetzt.

 

HOME

 

Impressum:
Für den Inhalt verantwortlich, Verleger und Herausgeber:
Dr. Robert A. Patzner

 

Adresse der Redaktion:
Dr. Robert Patzner
Organismische Biologie
Hellbrunnerstrasse 34
A-5020 Salzburg


Mail: robert.patzner@sbg.ac.at

 

BUFUS-Info ist ein Teil des „Seminar Report“ ISSN 0256-4173, der am Institut für Zoologie an der Universität Salzburg erschienen ist.

Informationen über BUFUS --> mehr


--> zurück zum Inhalt von Nummer 34 (2005)


Untersuchungen an den heimischen Süßwassermuscheln der Familie Unionidae in Kärnten

Markus M. Taurer

Jessenigstrasse 12, 9220 Velden
schwauk@hotmail.com

Weltweit bedroht

Unioniden gehören weltweit zu den am meisten bedrohten Tierarten. Auch in Kärnten wurde in den letzten Jahrzehnten ein deutlicher Rückgang der Bestände sowohl in Still- als auch in Fließgewässern registriert (Abb. 1).
Da Muscheln durch ihre mehr oder weniger vergrabene Lebensweise im Sediment einerseits und ihre Filtriertätigkeit im Freiwasser andrerseits enge ökologische Beziehungen zum benthischen wie auch zum pelagischen Lebensraum eines Gewässers haben, spielt eine Änderung ihrer Abundanz für jedes aquatische Ökosystem eine große Rolle.

Im Rahmen meines Zoologiestudiums an der Universität Graz habe ich in meiner Diplomarbeit in den Jahren 1999 und 2000 insgesamt 37 Stillgewässer in Kärnten auf das Vorkommen und die Abundanz von Unioniden hin untersucht. Damit konnte das Wissen über die Verbreitung dieser Tiere in Kärnten aktualisiert werden. Kärnten hat das Glück, dass bezüglich dieser Thematik eine fundierte Arbeit von Hans von Gallenstein aus dem Jahr 1895 existiert, die einen guten Vergleich der gegenwärtigen Situation mit derjenigen vor der Zeit intensiver anthropogener Gewässernutzung zulässt.


Abb. 1. Eine über 20 cm große Anodonta cygnea aus dem Lepuschitzteich.


Abb. 2. Eine von einer Bisamratte attackierte Unio pictorum. Aichwaldsee.


Abb. 3. Erfrorene Anodonta cygnea im abgelassenen Mitterteich.

Dissertation

Seit dem Jahr 2002 beschäftige ich mich im Rahmen meiner Dissertation mit Bedrohungsfaktoren für die heimischen Muschelbestände. Die Arbeit wird an der Universität Graz im Frühjahr 2006 eingereicht; Mitbetreuer: Prof. R. Patzner, Universität Salzburg.
Insbesondere konzentrieren sich meine Bemühungen um den Einfluss zweier Neozoa auf die Unioniden, nämlich um die Auswirkung der Prädationstätigkeit der Bisamratte (Abb. 2) und um die Beeinflussung der heimischen Muscheln durch die Besiedelung mit Zebramuscheln. Auch anthropogene Störfaktoren, wie das Ablassen von Teichen (Abb. 3) und das Einbringen von Schotter oder Kies in Uferbereiche von Gewässern sind Ziel meiner Studien. Weiters wurden im Feldsee individuell markierte Muscheln zwei Sommer lang (2003 und 2004) in Hinblick auf ihre Migrationstätigkeit beobachtet.

Es bleibt zu hoffen, dass parallel mit der zunehmenden Anzahl der Mosaiksteine des Wissens über die Unioniden deren Bedeutung für das Ökosystem der heimischen Gewässer auch bei den politischen Entscheidungsträgern ansteigt.

Literatur

Taurer, M. M. (2001): Verbreitung und Ökologie der Großmuscheln in den Stillgewässern Kärntens. Diplomarbeit an der Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Graz. 1-483.
Taurer, M. M. (2002): Die Großmuscheln in den Stillgewässern Kärntens. Sonderheft 59, Naturwissenschaftlicher Verein für Kärnten, Klagenfurt. 1-192.
Taurer, M. M. (2002): Die Großmuscheln Kärntens als Gewässerindikatoren. Fischen & Natur. 12-15.
Taurer, M. M. & P. Mildner (2002): Großmuscheln. In: Fische, Neunaugen, Flusskrebse, Großmuscheln. Naturwiss. Verein für Kärnten. 188-203.
Mildner, P. & M. M. Taurer (2003): Beitrag zur Verbreitung von Dreissena polymorpha (Pallas, 1771) in Kärnten (Mollusca: Bivalvia: Dreissenidae). Jahrbuch des Landesmuseums Kärnten 2002. 413-416.
Mildner, P. & M. M. Taurer (2003): Beitrag zur Unionidenfauna Kärntens (Mollusca: Bivalvia: Unionidae). Jahrbuch des Landesmuseums Kärnten 2002. 417-446.
Taurer, M. M. (2003): Erstnachweis der Chinesischen Teichmuschel Sinanodonta woodiana (Lea, 1834) in der Steiermark (Österreich). Mitt. Naturwiss. Ver. Steiermark. 119-125.
Taurer, M. M. (2004): Die Süßwasser-meduse Craspedacusta sowerbii (Lankester) im Reßnigteich bei Ferlach (Kärnten). Carinthia II, 194./114.:137-142.
Taurer, M. M. (eingereicht): Die Unionidenpopulation am Ostufer des Ossiacher Sees.
Taurer, M. M. & R. A. Patzner (in Bearbeitung): Eine bemerkenswerte Population der Großen Teichmuschel (Anodonta cygnea) im Lepuschitzteich (Gemeinde Wernberg; Kärnten) und deren Schicksal. Carinthya II.