BUFUS-Info ist eine Zeitschrift, die sich mit allen Belangen des aquatischen Lebensraumes auseinandersetzt.

 

HOME

 

Impressum:
Für den Inhalt verantwortlich, Verleger und Herausgeber:
Dr. Robert A. Patzner

 

Adresse der Redaktion:
Dr. Robert Patzner
Organismische Biologie
Hellbrunnerstrasse 34
A-5020 Salzburg


Mail: robert.patzner@sbg.ac.at

 

BUFUS-Info ist ein Teil der „Seminar Report“ ISSN 0256-4173, der am Institut für Zoologie an der Universität Salzburg erschienen ist.

Informationen über BUFUS
--> mehr

 

Nummer 34 (2005)


Wo sind sie geblieben, die Seesterne?
Seit etwa 20 Jahren ist der Rote Kammseestern (Astropecten aranciacus) im Mittelmeer stark zurückgegangen und an vielen Orten gänzlich verschwunden. Wo gibt es überhaupt noch lebende Individuen?

 

Editorial

Die Schwerpunkte dieser Ausgabe liegen einerseits bei den verschiedenen Bedrohungen für Tiere im marinen und limnischen Bereichen, andererseits auf meeresbiologischen Themen.

Im ersten Beitrag möchten wir die Leser zur Mitarbeit auffordern. Wer hat in den letzten Jahren im Mittelmeer die großen Roten Kammseesterne gesehen? Für Informationen sind wir dankbar.



Viel Freude beim Lesen
wünscht
Robert A. Patzner

Coral spawning
Kurz nach dem Vollmond im September laichen Korallen und Schwämme bei der Karibikinsel Curacao ab. Die Befruchtung findet entweder im weiblichen Tier statt oder im freien Wasser.

 

Schleichender Verfall tropischer Riffe IV
Der Schwerpunkt des vierten Teiles unserer Korallenserie liegt bei den Korallenkrankheiten. Diese reichen von Bandfraß, Fleckbefall über apoptotische Schockreaktionen und Korallenbleichen bis hin zu Tumoren.

 

Bedrohte Grossmuscheln in Kärnten
Eine Dissertation der Universität Graz (Mitbetreuung Univ. Salzburg) beschäftigt sich mit Bedrohungsfaktoren für die heimischen Muschelbestände: Bisamratte, Wandermuschel, Teichtrockenlegung und Schottereinbringung.

 

Fischsterben und Makrozoobenthos
Durch Einleitung einer Obstmaische fand am Kirchstättbach in Salzburg ein schlagartiges Fischsterben statt. Es wurde untersucht, wie sich die Reaktion des Makrozoobenthos auf die Bestimmung der Gewässergüte auswirkt.